Zum Inhalt

Neuer Standort in Sulzemoos

20.11.2015 | Das international tätige Transport-, Hebetechnik- und Bauunternehmen Felbermayr konzentriert die Aktivitäten seiner Tochterunternehmen Wimmer Maschinentransporte und Hagn-Umwelttechnik in Sulzemoos/Landkreis Dachau. Der Spatenstich für das etwa 9.500 Quadratmeter umfassende Industrieobjekt fand am 29. Oktober statt. Bereits Ende Mai 2016 sollen am neuen Standort rund 130 Mitarbeiter ihre Arbeit aufnehmen.
Kraftvoll beim Spatenstich (v. l.): Josef Kreuzer (externe Projektsteuerung), Michael Altschäffl (Niederlassungsleitung Hagn Umwelttechnik), Bürgermeister Gerhard Hainzinger, Seniorchef Horst Felbermayr, DI Horst Felbermayr, 2. Bürgermeister Johannes Kneidl, Holger Stegmann (Niederlassungsleitung Wimmer Maschinentransporte), 3. Bürgermeister Paul Schmid und Bauamtsleiterin Csilla Keller-Theuermann.

„Wir freuen uns sehr gemeinsam mit der Gemeinde Sulzemoos dieses Projekt realisieren zu können“, sagt Geschäftsführer DI Horst Felbermayr vom gleichnamigen Familienunternehmen mit Sitz im oberösterreichischen Wels und kommentiert weiter: „Zum einen ist es die strategisch gute Lage, welche die etwa 30 Kilometer nordwestlich von München gelegene Gemeinde Sulzemoos zur ersten Wahl werden ließ, zum anderen die gute Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister und den Vertretern der Gemeinde.“ Das erworbene Grundstück ist etwa 2,8 Hektar groß und befindet sich im direkt an der A8 gelegenen Gewerbegebiet. Bis Mai sollen hier im ersten Bauabschnitt ein zweistöckiges Büroobjekt mit 1.400 Quadratmetern sowie ein Lager mit angeschlossener Werkstätte mit rund 6.500 beziehungsweise 1.600 Quadratmetern entstehen. Aber auch ein 100-Tonnen-Hallenkran sowie eine Tankstelle für Firmenfahrzeuge mit Waschstraße gehören zur Infrastruktur der neuen Felbermayr-Niederlassung.

 

Synergien am neuen Standort

 

Bezogen wird das Objekt von den stark expansiven Felbermayr-Tochterunternehmen Wimmer Maschinentransporte und Hagn Umwelttechnik. Sowohl für das auf Sondertransporte und die Montage von hochkomplexen Industrieanlagen spezialisierte Unternehmen Wimmer, als auch für das auf Wasser- und Deponiebau spezialisierte Unternehmen Hagn ergeben sich durch die Zusammenführung Synergien wie beispielsweise die gemeinsame Nutzung der Tankstelle und der Büroinfrastruktur. Für den Leiter der Hagn-Umwelttechnik Michael Altschäffl sei durch die Intensivierung von Berührungspunkten künftig auch eine operative Zusammenarbeit der beiden Unternehmen vorstellbar. Holger Stegmann von Wimmer freut sich darüber hinaus auch über die Ausweitung seines Dienstleistungsportfolios, denn nicht zuletzt aufgrund des neuen Geschäftsbereichs Kranvermietung werden die erweiterten Platzverhältnisse dringend benötigt.

Autor

Markus Lackner

Autor
TEILEN

Hagn Umwelttechnik GmbH · Franz-Hagn-Straße 5 · D-82140 Olching · www.hagn-umwelttechnik.de
22.04.2019